MGM Big Band


„I´m still trying to find the words to describe just how amazing your students sounded!“

      (Dennis Mackrel)

 

Die Big Band des Megina Gymnasiums Mayen ist die am längsten bestehende Schüler – Big Band in Rheinland Pfalz. Im Schuljahr 1976/77 von Anton Becker gegründet, steht sie als MGM – Big Band seit nunmehr 25 Jahren unter der Leitung von Gerd Schlaf.

Die Band zeichnet sich durch eine  dynamische, engagierte und mitreißende Musizierweise aus, die Spielfreude und der musikalische Ausdruckswille stehen stets im Zentrum aller Bemühungen.  Zudem demonstriert sie bei ihren Auftritten eine enorme  klangliche und stilistische Vielseitigkeit und Flexibilität.

Diese resultiert natürlich auch aus den Notwendigkeiten einer Schule. In jedem Jahr muss durch die Abgänge der Abiturienten eine neue Band zusammengestellt und entwickelt werden. Zudem fehlen einerseits manchmal die nötigen Instrumente für die Idealbesetzung einer Big Band, andererseits  gilt es,  allen interessierten Schülerinnen und Schülern  das Mitspielen in der Big Band zu ermöglichen. Somit  steht diese  grundsätzlich allen  Instrumentengruppen offen;  so haben sich  Flöten, Klarinetten und Hörner inzwischen schon als wichtige Ergänzungen etabliert, jedoch auch  Euphonium, Akkordeon  und selbst die Blockflöte haben in der Big Band bereits Verwendung gefunden.

Dem Engagement Gerd Schlafs ist es zu verdanken, dass dies alles über diese lange Zeitspanne hinweg möglich war. Er richtet mit großem Aufwand die unterschiedlichsten Stücke auch für die manchmal etwas abenteuerlich anmutenden Besetzungen ein. Zudem findet und fördert er immer wieder junge Talente von Jahrgangsstufe 5-13 und integriert sie in die Big Band.

Innerhalb der Schule präsentiert sich die Band bei ihren Konzerten, verschönert und bereichert bei festlichen Anlässen die Veranstaltungen.
Aber auch über die Schule hinaus ist die MGM-Big Band sehr gefragt und hat in ihrer Vergangenheit zahllose Beziehungen zu außerschulischen Kooperationspartnern geknüpft, sie stellt neue Beziehungen her, pflegt diese und vertritt somit die Schule in positiver Weise nach außen.

Sie stellt eine außerordentliche Bereicherung für die Pflege der Mayener Städtepartnerschaften (Joigny und Uherske Hradiste) dar, gestaltet jedes Jahr die Diplomfeier der Absolventen der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen, umrahmt musikalisch die Sportlerehrung der Stadt Mayen, spielte bereits für den Rotary und den Lions Club und ist ein gerngesehener Gast auf der Burg Namedy.

Im Jahre 2006 wurde die Big Band mit der musikalischen Gestaltung der Auftaktveranstaltung zu den „Special Olympics“ betraut.

Dies war auch im Sommer  2009 wieder der Fall. Der Sportchef des ZDF Wolf Dieter Poschmann, der die Moderation der Special Olympics in der Burghalle übernahm, war voll des Lobes.

Im Herbst 2006 initiierte die Big Band in Zusammenarbeit mit Dieter Schwall und dem Rockin Chair Trio im Arresthaus in Mayen das erste „jazz in arts“ Festival, welches durch die positive Resonanz der Zuhörerschaft inzwischen zur festen Institution geworden ist und alle zwei Jahre eine Neuauflage erlebt. In einem Grußwort nannte die damalige Oberbürgermeistern Fischer die Big Band des Megina Gymnasiums eine unverzichtbare Größe für das kulturelle Leben der Stadt Mayen.

Ein besonderes Highlight im Jahr 2014 stellte für die Big Band das gemeinsame Konzert mit dem Rhine Phillis Orchestra und der im Vorfeld des Konzertes stattfindende Workshop mit dem ehemaligen  Leiter des Count Basie Orchestra Dennis Mackrel dar.  

Dieser  äußerte sich dazu, nach seiner Rückkehr in die Staaten, auf Facebook: 

DennisMackrelaufFacebook